Buchbare Veranstaltungen - Veranstaltungsdetails

Die Nacht hat tausend Augen! - Nachtwanderung durch den Flüsterwald (Dauer ab 1 Stunde)

Feuersalamander

Unmittelbar unter Deutschlands höchster Eisenbahnbrücke, der Müngstener Brücke, beginnt eines der größten Naturschutzgebiete des Bergischen Landes. Die hier entlang der Wupper teilweise imposant hervortretenden Felsstrukturen mit ihren Spalten und Höhlen und die seitlich gelegenen vielen schmalen Siefentäler mit ihren klaren Mittelgebirgsbächen lassen Raum für den „Wegnarr“, wie der Feuersalamander auch im Volksmund genannt wird.

Und wer die Wanderung zur rechten Zeit mitmacht, wird begreifen warum dies so ist. Denn ist das Tier mit den vielen Namen tagsüber nahezu unsichtbar, taucht es insbesondere in feuchten, milden Nächten urplötzlich auf, um im Schutz der Dunkelheit auf Salamanderart nach Nahrung zu suchen.

Doch keine Nacht ist im Flüsterwald gleich. Wird man einmal durch den Feuersalamander überrascht, umschwirren einen ein anderes Mal Dutzende von Fledermäusen in der Dämmerung und Glühwürmchen zünden ihre kleinen Laternen an oder man hört den Ruf des Waldkauzes.

Und natürlich gibt es zahlreiche Sagen und Geschichten rund um die Wupper Berge, die, in der Dunkelheit erzählt, ein ganz neues Licht auf dieses Stück Natur werfen.

Wichtig: Taschenlampe, warme Kleidung und festes Schuhwerk

Dauer: 1 - 3 Stunden

Treffpunkt: Haus Müngsten

Diese Führung wird von folgenden Wupper-Tells angeboten:
Carolin Blum, Ilka Hedtstück, Alexandra Clauberg, Annette Hentges, Andrea Kauka, Stefanie Barzen, Guido Weber